Sie befinden sich hier:  Publikationen > Strauss/Reichert

Teppichpioniere des 19. Jahrhunderts

Hegenbart hat in der Heimtex über mehrere Ausgaben zu den Teppichpionieren Strauß und Reichert geschrieben. Umfangreiche Recherchen und Korrespondenzen mit den Nachkommen lagen den Artikeln zugrunde.

Die Rechercheunterlagen wurden dem Museum für islamische Kunst in Berlin übergeben.

In der dieser Recherche zugehörigen Archivierung fanden sich Teppichentwürfe, die vermutlich von B.R.W & Co, New York u.a. für das Handelshaus S.J. Tellery & Co., New York gefertigt wurden. Sie finden einige dieser wunderschönen Zeichnungen unter "Teppichentwürfe".

 

Nachfolgend finden Sie einige dieser Berichte, die wir mit freundliche Genehmigung des SN Verlages Hamburg veröffentlichen dürfen. Das Copyright liegt bei dem SN-Verlag, Hamburg.

 

 

Erlebnisse des Franz Theodor Strauß (1)

Bildunterschrift im Original: "Das von Strauss südlich von Sultanabad kartographierte Gebiet, 1905 von Justus Perthes, Gotha, gedruckt und veröffentlicht. Links unten die Bergregion seiner Erzählung: Gebirgszug Shuturun-Kuh mit dem Kuh-i-Ushtatran (4238m), dem See Keher-i-Ab und dem Dorf Qala-i-Rustam."

Dieser Bericht ist eine Forsetzung eines Artikels (HT 6/89) über "drei Orientteppichpioniere, die im wesentlichen den Neubeginn der persischen Teppichproduktion für den Export im letzten Drittel des vorigen Jahrhunderts (19. Jh.; Anmerkung AH) begründeten" (zit. n. Hegenbart, HT 10/89 S. 87).

Er enthält im wesentlichen eine Reisebeschreibung Theodor Strauss´aus 1889 über einen "Ausflug nach dem Kehér-e-ab in Luristan". Diese Beschreibung ist nach Hegenbart auch in den "Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft zu Jena" im Jahre 1890 veröffentlicht.

 

Quelle: Heimtex 10/89, S. 87-89.

HeimtexberichteHegenbart_8910_Strauss1.PDF

Copyright: SN-Verlag, Hamburg

Von Sultanabad nach Arak - Strauß-Tochter-Erna (2)

Neben einer Beschreibung eines von Theodor Strauß entworfenen Teppiches aus dem Besitz der Tochter Erna Strauß enthält dieser Artikel die Kindheitserinnerungen von Erna Strauß an die Jahre in Sultanabad, sowie einen Reisebericht eines Besuches ihrer Geburtsstätte im Jahr 1975 im Alter von 71 Jahren.

 

 

Quelle: Heimtex 12/89; S. 124- 154.

 

 

 

Teppichanlieferung im Winter im Straußschen Bürohof in Sultanbad. (HT 12/89, S. 146)
Beim Teppichwiegen im Bürohof. (ebd., S. 148)

HeimtexberichteHegenbart_8912_Strauss2.PDF

Copyright: SN-Verlag, Hamburg

Teppiche aus der Reichert-Produktion (3)

Spiralranken-Ferahan, eine Reichert-Kreation, Sultanabad, 1859, 126 x 196 cm. (HT 01/90, S. 121)

Dieser Artikel beinhaltet die Beschreibung verschiedener Teppiche aus der Zeit der Teppichmanufaktur in Sultanabad unter Reichert, bevor Theodor Strauss ab 1885/1886 für die Firma Ziegler & Co., Manchester,  der Manufaktur über die folgenden 25 Jahre zu Weltruhm verhalf. 

 

 

Quelle: Heimtex 01/90, S. 121- 131.

HeimtexberichteHegenbart_9001_Strauss3.PDF

Copyright: SN-Verlag, Hamburg

Von Mesched nach Turkestan (4)

Franz Theodor Strauß in Sultanabad (HT 06/90, S. 80)

Ein Reisebericht Theoder Strauß´. 

 

Quelle: Heimtex 06/90, S. 80 - 88

HeimtexberichteHegenbart_9006_Strauss4.PDF

Copyright: SN-Verlag, Hamburg

Stand: 20.01.2015